Unterstützung für die Zukunft

von Rebecca Steidle, Fachgruppe Stämme

Pfadfinden, das fängt im Stamm an. Sippenstunde, Pfingstlager, Waldweihnacht, zum ersten Mal Verantwortung übernehmen, lernen wie man ein Klo putzt oder einen Ausflug plant – was würden wir nur alle ohne unseren Stamm tun? Um Stämme dabei zu unterstützen auch weiterhin zweite Familie und Ort für viele tolle Pfadierlebnisse zu sein, gibt es seit nun fast zwei Jahren das Referat Stämme in der Bundesleitung. In der dazugehörigen Fachgruppe Stämme stecken Vertretungen aus fast allen VCP­Ländern gemeinsam die Köpfe zusammen, um an Themen zu werkeln, die im ganzen Bundesgebiet viele Stämme betreffen.

Mit „Baghira“ startet diesen Herbst das erste Programm der Fachgruppe in den VCP.

Wir alle kennen Baghira als Figur aus dem Dschungelbuch: Baghira steht mit Rat und Tat zur Seite wenn es nötig ist, zeigt Themen auf, gibt Hinweise und begleitet ein Stück des Weges in die Zukunft.

Und um die Zukunft der Stämme geht es uns. Viele Stämme stehen vor ganz ähnlichen Herausforderungen: Zu wenige Gruppenleiter*innen oder Kinder, die älteste Gruppe ist zu jung für den Generationswechsel oder knappe Zeit neben der Schule … Die meisten Stämme setzen sich mit ihrer Zukunft bereits regelmäßig in einer Jahresplanung auseinander. In Hessen und Rheinland­-Pfalz/Saar machen das einige Stämme schon mit geschulter Moderation durch erfahrene Pfadis. Diesen Ansatz, der ursprünglich aus dem BdP stammt, greifen wir mit Baghira auf. Wir möchten, dass in Zukunft alle Stämme im VCP diese Möglichkeit haben. Wer möchte, soll sich Baghiras wünschen können, die sie ein paar Jahre lang unterstützen und gemeinsam mit der Leitungsrunde auf die aktuelle Stammesarbeit und über das nächste Jahr hinaus auf die mittelfristige Zukunft blicken:

  • Wie geht es uns als Stamm und wie haben wir uns die letzten Jahre entwickelt?
  • Was wollten wir schon immer mal machen?
  • Wann gründen wir neue Gruppen und in welcher Altersstufe
  • Wo stehen wir in drei Jahren?

Baghiras haben hierbei eine besondere Rolle. Alle Stämme sind verschieden und haben einen eigenen Charakter, den es zu bewahren gilt. Die Baghiras unterstützen die Stämme methodisch, moderieren, bringen vielleicht Erfahrungen von anderen Stämmen ein. Hauptsächlich unterstützen sie die Leitungsrunde aber dabei, mit ihrem ganz eigenen Stil und mit viel Begeisterung ihre zentrale, wichtige Aufgabe im VCP weiter zu meistern: Heimat des Pfadfindens zu sein.

Hört sich gut an?

Melde dich bei deinem Landesbüro, wenn du Baghira-­Begleitung möchtest!
vcp.de/kontakt/landesbueros