VCP-Update zur Corona-Pandemie

Liebe VCPer*innen,

Wir wollen als Verband unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden, eine Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Daher werden auf VCP-Bundesebene im März und im April keine Veranstaltungen stattfinden. Auch für die Landesebene und Stammesebene empfehlen wir dieses Vorgehen. Sagt Gruppenstunden und Veranstaltungen ab, bringt euch und andere nicht in Gefahr.

Auf alle physischen sozialen Kontakte, die nicht unbedingt notwendig sind, sollte bis auf weiteres verzichtet werden.

Pfadfinden lebt von Gemeinschaft

Absagen von Gruppenstunden und Veranstaltungen hindern uns nicht daran, diese Gemeinschaft zu leben! Wir sammeln Ideen, wie Pfadfinder*innen untereinander, aber auch andere Menschen nah und fern, in dieser herausfordernden Zeit diese Gemeinschaft und den Zusammenhalt spüren können.

Da sich die Situation in Deutschland stetig ändert und wir sicherlich nicht immer den aktuellen Stand via E-Mail an euch senden können, bieten wir euch ab sofort eine zentrale Seite an, auf der ihr euch selbstständig auf den neusten Stand bringen könnt.

Unter www.vcp.de/gegen-das-virus sammeln wir:

Für euch wichtige Sachinformationen

Sachinformationen

Digitale Treffen – wie geht das?

digitale Treffen

Kreative Ideen für die Zeit ohne reale Gruppenstunden und Veranstaltungen

kreative Ideen

Unsere Seite wird ständig aktualisiert und erweitert, falls du Informationen vermisst, Ideen zur technischen Kommunikation hast oder uns kreative Ideen zukommen lassen willst, dann lass es uns wissen oder teile deine Idee mit uns. Du kannst uns einfach über gegen-das-virus@vcp.de erreichen. Wir freuen uns über deine Unterstützung.

Veranstaltungen in den nächsten Monaten

Für Veranstaltungen, die weiter in der Zukunft liegen ist aufgrund der unklaren Entwicklung derzeit noch keine Prognose möglich. Wir empfehlen die Planungen der Veranstaltungen normal fortzusetzen, bei größeren Beauftragungen/Buchungen aber die Storno-Bedingungen zu prüfen. Es gibt heute keinen Grund, Pfingst- oder Sommerlager abzusagen – bei geplanten Reisen ins Ausland empfehlen wir die dortige Lage genau zu beobachten und die Empfehlungen des Auswärtigen Amtes zu beachten.

Berücksichtigt bitte, dass es dazu kommen kann, dass auch diese Veranstaltungen abgesagt werden müssen.

Verträge sollten nur dann abgeschlossen werden, wenn sie entsprechende Rücktrittsklauseln enthalten. Bereits abgeschlossene Verträge und Buchungen sollten daraufhin überprüft werden und ggfs. der Kontakt mit dem Vertragspartner bereits jetzt gesucht werden, um diese noch aufzunehmen.

Fahrten und Lager ins Ausland für den Sommer 2020 könnten je nach weiterer Entwicklung der Pandemie von Einreiseverboten betroffen sein. Überlegt in diesem Zusammenhang, ob es möglich und hilfreich sein kann, Planungen dahingehend zu verändern, eure Großfahrten in Kleingruppen und nach Möglichkeit in Deutschland stattfinden zu lassen. Die Absage einer solchen Veranstaltung würde euch im Notfall leichter fallen und weniger Kosten nach sich ziehen.

Wir beobachten die Lage weiterhin intensiv und halten euch auf dem Laufenden, falls sich neue Erkenntnisse ergeben, die abweichende Vorgehensweisen nahelegen.

Achtet auf euch und bleibt gesund, zeigt Solidarität und Nächstenliebe.

Herzlich Gut Pfad euer Bundesvorstand!

Oliver Mahn     Neals Nowitzki        Natascha Sonnenberg