VCPer Martin Hoffmann ins Präsidium gewählt

Fulda, 14.10.17

VCPer*innen bei der Präsidialversammlung des Deutschen Evangelischen Kirchentages.

 

Auf der Präsidialversammlung des Deutschen Evangelischen Kirchentages wurde Martin Hoffmann, ehemals Bundesversammlungsvorstand im VCP, ins Präsidium gewählt.

Die Präsidialversammlung wertet den vergangenen Kirchentag aus, berät über inhaltliche Schwerpunkte und Strukturen für den folgenden und gibt Empfehlungen für dessen Losung. Die Präsidialversammlung hatte Martin Hoffmann (2.vr) 2013 als Vertreter kirchlicher Werke und Verbände in ihre Mitte, und nun in das Präsidium gewählt. Das Präsidium trägt die Gesamtverantwortung für den Kirchentag und bestimmt u.a. Zeit, Ort, Losung und Programm der Kirchentage.

Neben Martin wurde unter anderem Torsten Zugehör (1.vl), Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg und Ehrenmitglied im VCP, ins Präsidium gewählt.

Auch weitere VCPer sind über die verschiedenen Landesausschüsse, Projektleitungen und Ämter im DEKT Mitglied in der Präsidialversammlung. Wir gratulieren ganz herzlich allen zur Wahl!

 

Über den Kirchentag

Der Deutsche Evangelische Kirchentag besteht seit 1949 und findet alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt statt. Der 3. Ökumenische Kirchentag wird vom 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt am Main sein. Der nächste Deutsche Evangelische Kirchentag ist vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund zu Gast.