Veganer Lachs

Zutaten:

  • 2 möglichst dicke Möhren
  • 5 EL Öl
  • 3 EL Reisessig
  • 2 TL Liquid Smoke (DIE MAGISCHE ZUTAT)
  • 1 EL Dill
  • Salz/ Pfeffer
  • (optional 1 EL Sojasauce)
  • etwas Ahornsirup

Zubereitung:

Die Möhren müssen geschält und dann entweder mit einem Gemüsehobel, Sparschäler oder ähnlichem der Länge nach in dünne Scheiben geschnitten werden. Parallel kannst du schon mal einen Topf Wasser aufsetzten. Sobald das Wasser kocht: Salz rein, Möhrenscheiben rein und solange kochen lassen bis die Scheiben eine weiche „räucherlachsige“ Konsistent haben. Vorsicht: nicht zu lange kochen, sonst zerfallen die Scheiben.

Als nächstes muss du die Marinade aus allen flüssigen Zutaten sowie den Gewürzen zusammenrühren und die weich gekochten Möhrenscheiben drin versenken. Am besten packst du alles zusammen in eine gut verschließbare Dose, denn das Ganz sollte mindestens über Nacht (besser zwei bis drei Tage) durchziehen und zwischendurch durchgeschüttelt werden.

TIPP: Liquid Smoke (Flüssigrauch) gibt es häufig in größeren gut sortierten Supermärkten. (Meistens steht es bei den Grill- und Salatsaucen.) Alternativ gibt es auch Rauchsalz, dies ist aber weniger intensiv. Grundsätzlich gibt es Liquid Smoke in vielen Intensitäts-Stufen – taste dich da einfach vorsichtig ran. Solltest du das Gefühl haben, dass die Möhren nicht in genügen Flüssigkeit liegen, gibt einfach von jeder Zutat etwas mehr dazu oder auch etwas Wasser. Die Möhren müssen nicht in Flüssigkeit schwimmen.