Vorstellung der Jugenddelegierten Leah Albrecht

Huhu, mein Name ist Leah und ich freue mich sehr darüber, als Young Delegate dieses Jahr auf die Europakonferenz nach Kroatien zu fahren und nächstes Jahr dann zur WAGGGS-Weltkonferenz nach Uganda zu reisen.

Wer bin ich?

Ich bin 18 Jahre alt und komme aus dem Stamm Wildeck aus Abstatt, einem VCP-Stamm im Großraum Stuttgart. Dort bin ich Sippenleiterin und Stammesleitung. Ich werde ab Oktober 2019 studieren (was genau, muss noch entschieden werden 😊).
Pfadfinden ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern eine Lebenseinstellung.
Die erste internationale Pfadiluft konnte ich 2018 auf dem Roverway und unserem Stammeslager mit einer britischen Austauschgruppe in Südengland schnuppern.

Und wieso bin ich jetzt Young Delegate?

Für mich ist es wichtig, dass junge Menschen in einem Jugendverband, wie wir Pfadfinder das sind, mitentscheiden können und so habe ich mich als Young Delegate beworben, um unsere Meinung und Interessen als junge Menschen mit auf den Europa- und Weltkonferenzen einzubringen, denn so haben wir die Chance, Veränderungen zu bewirken und Frieden langfristig zu sichern.
Außerdem möchte ich die Entscheidungen, die auf den Konferenzen getroffen werden auch in den Verband und die Stämme vor Ort einbringen, um internationales Pfadfinden besser erlebbar zu machen. Das ist getreu nach BiPis Motto: „Wenn wir mit unseren Nachbarn in fremden Ländern und Übersee Freundschaft schließen und wenn sie unsere Freundschaft erwidern, so werden wir nicht das Verlangen haben, gegen sie zu kämpfen. Das ist bei weitem die beste Methode, um künftige Kriege zu verhindern und einen dauerhaften Frieden zu sichern.“
Ich sehe das Young Delegate Program als große Chance, mehr über andere Menschen und Kulturen zu lernen, sie dadurch besser zu verstehen und neue Freunden zu finden.