Wonjo: Hibiskusblüten-Getränk

ein Beitrag der Fachgruppe Afrika

Gambia ist das kleinste Land in Westafrika und ist an seinem schmalsten Punkt nur ca. 30km breit. Der Gambia River teilt das Land in zwei und ist eine der wichtigsten Wasserstraßen Westafrikas. Trotz seiner geringen Einwohnerzahl von ca. 2 Millionen Personen, hat Gambia eine unglaubliche ethnische Vielfalt. Die größten Volksstämme sind die Mandinkas, Wolof, Fula und Jolas.

Gambia hat auch Pfadfinder*innen! The Gambia Scout Association wurde 1921 gegründet und ist seit 1984 Mitglied in WOSM. Der Verband zählt ungefähr 20 000 Mitglieder. Und dann gibt es noch den Mädchenverband The Gambia Girl Guides Association. Dieser wurde 1923 gegründet und ist seit 1966 Mitglied bei WAGGGS. Sie haben ca. 10 000 Mitglieder.

Heute möchten wir euch ein gambianisches Rezept zeigen, was ihr ganz einfach nach machen könnt. Wonjo ist ein allseits gern getrunkenes Getränk in Gambia. Es kann als warmer Tee oder Eistee getrunken und nach Belieben verfeinert werden. Kinder in Gambia füllen ihre Säfte auch gerne in kleine Plastiktüten und frieren diese ein, dadurch erhalten sie erfrischendes Wassereis. Probiert‘s vielleicht mal auf eurem nächsten Sommerlager aus!

Rezept:

  • Eine Handvoll getrockneter Hibiskusblüten
  • Ca. 1l Wasser
  • Kleine Handvoll frischer Minze
  • Schuss Zitronensaft
  • Nach Belieben Banane- und Erdbeeraroma oder Gewürze wie Zimt, Nelken, Vanille, Ingwer

Habt ihr Lust afrikanische Pfadfinder*innen kennenzulernen oder möchtet noch mehr über afrikanische Länder erfahren? Dann meldet euch gerne bei der Fachgruppe Afrika: fg.afrika@vcp.de