Young Rebels: 25 Jugendliche, die die Welt verändern

Autor*innen: Benjamin Knödler & Christine Knödler
Verlag: Carl Hanser Verlag

Dieses Buch macht Mut – all denen, die selbst für Gleichberechtigung, für das Klima oder gegen Rechts auf die Straßen gehen, sich engagieren und etwas verändern wollen. Wunderschön von Felicitas Horstschäfer illustriert, zeigt dieses Buch wie (eigentlich sogar mehr als) 25 junge Menschen aus aller Welt, von Deutschland über Sierra Leone bis Hongkong, mit den Ungerechtigkeiten umgehen, mit denen sie konfrontiert sind.

Neben der pakistanischen Bildungs-Aktivistin Malala Yousafzai und der schwedischen Klima-­Aktivistin Greta Thunberg finden sich da auch Louis Braille, der die Blindenschrift erfand oder die russische feministische, regierungs-­ und kirchenkritische Punkrock­-Band Pussy Riot. Neben vielen bekannten Gesichtern, wird hier aber jede*r auch neue Persönlichkeiten und deren Kämpfe kennenlernen. Dabei geht es in den Porträts nicht nur um die blumigen Seiten des Engagements, sondern auch um die Hürden, die die jungen Menschen nehmen müssen. Besonders praktisch ist das Glossar, welches vor allem jungen Leser*innen beim Verständnis helfen wird.

Ein inspirierendes Buch, das zeigt, dass man nicht immer alles hinnehmen muss – und sich für seine Überzeugungen stark machen kann – und das auch, was im Kleinen beginnt, große Wirkung haben kann.

5 von 5 Eselsohren vergibt Lena Simosek