Zukunft geht nur gemeinsam – eine Diskussion auf dem 3. ÖKT

Klimaschutz geht uns alle etwas an. Dazu wird es auf dem Ökumenischen Kirchentag eine Diskussion geben. Zum Thema Klimaschutz und Generationsgerechtigkeit kannst du dabei deine Fragen stellen!

Warum braucht der Klimaschutz alle Generationen? Zu dieser Frage wollen auf dem 3. Ökumenischen Kirchentag Bundeskanzlerin Angela Merkel und Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer diskutieren. Nachdem das Bundesverfassungsgericht Teile des deutschen Klimaschutzgesetzes für verfassungswidrig erklärt hatte, soll nun das Thema Klimaschutz als Grundrecht für alle auf dem 3. Ökumenischen Kirchentag beleuchtet und hinterfragt werden.

Dafür kannst du deine Fragen und Meinungen jetzt schon über Facebook und Twitter mit dem #oekt teilen. Diese werden dann von dem Vorbereitungsteam der Veranstaltung ausgewertet und in die Diskussion eingebunden.

In die Gesprächsrunde zu dieser generationsübergreifenden Herausforderung werden aber auch noch andere Menschen ihren Standpunkt einbringen: der Wuppertaler Oberbürgermeister und Klimaforscher Uwe Schneidewind, die Vorsitzende der Katholischen Landjugendbewegung Daniela Ordowski und Direktor des Institutes für transformative Nachhaltigkeitsforschung werden ebenfalls dabei sein.

Die Veranstaltung trägt den Titel „Zukunft geht nur gemeinsam. Warum Klimaschutz alle Generationen braucht“ und wird am 15. Mai ab 8.00 Uhr in der Mediathek auf oekt.de kostenlos abrufbar sein.