Zweiter Infobrief zum Friedenslicht 2018

Liebe Pfadfinder*innen,

die Aktion Friedenslicht aus Betlehem ist eine Gemeinschaftsaktion der Ringeverbände der Pfadfinder*innen Deutschlands (BdP, DPSG, PSG, VCP) und des Verbandes Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) und findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Wir laden herzlich ein, das Friedenslicht in diesem Jahr NICHT aus Wien, sondern aus Linz nach Deutschland zu holen. Denn am Samstag, dem 15. Dezember 2018, findet die Internationale Aussendungsfeier des ORF-Friedenslichtes 2018 im Mariendom zu Linz statt.

Hierzu einige wichtige Informationen: Die Delegationsfahrt nach Linz ist eine Ringeveranstaltung: Alle deutschen Teilnehmer*innen müssen sich zur Teilnahme über das deutsche Kontingent anmelden. (Anmeldung nur online ab 01. September 2018 auf www.friedenslicht.de).

Unterkunft und Programm

  • In Linz besteht die Möglichkeit, im Jugendgästehaus (Stranglhofweg 3, 4020 Linz) von Freitag auf Samstag zu übernachten. Auch selbst organisierte Unterkünfte sind möglich.
  • Treffpunkt und gemeinsamer Beginn ist am Freitag, 14.12.2018 um 11:30 Uhr im Jugendgästehaus. Dort findet das offizielle Delegationstreffen mit spirituellem Impuls statt. Im Einzelfall ist eine spätere Ankunft möglich.
  • Die Grundgebühr für jede Teilnehmerin*jeden Teilnehmer beträgt 5,00 Euro und beinhaltet unter anderem die Auslandsversicherung.
  • Alle, die in der gemeinsamen Unterkunft übernachten, zahlen insgesamt 30,00 Euro. Dieses beinhaltet eine Übernachtung (14.12.18) in einem Vierbettzimmer, Dusche/WC, Frühstücksbufett (15.12.18), Bettwäsche und Tourismusabgabe (Handtücher müssen mitgebracht werden).
  • Die Entrichtung des Teilnehmendenbeitrages erfolgt vor Ort in bar.
  • Die Reisekosten (Anund Abreise, ÖPNV in Linz) und die persönliche Verpflegung sind im Preis nicht enthalten.
  • Samstagabend findet ab 17:30 Uhr ein Internationaler Abend des deutschen Kontingentes statt, weitere Informationen dazu in Linz.
  • Es ist Pflicht, dass die Teilnehmenden das Ringehalstuch tragen (das Ringehalstuch gibt es bei den Versandhäusern eurer Verbände).
  • Ohne vorherige von der AG-Friedenslicht bestätigte Anmeldung (E-Mail) ist die Nutzung der Unterkunft nicht möglich.
    Anmeldeschluss ist der 15.10.2018.

Rückfahrt

Für die Rückfahrt mit dem Friedenslicht zu den Aussendungsorten werden zentral Züge benannt! Nur diese Züge sind für den Lichttransport zu benutzen. Nachtzüge in Deutschland sind für den Lichttransport nicht freigegeben. Das Licht soll unterwegs an Bahnhöfen weitergegeben werden, daher ist es notwendig, dass ihr euch an die auf www.friedenslicht.de benannten Züge haltet. Für Hinfahrt und Rückfahrt werden wir sobald wie möglich die entsprechenden Verbindungen ins Internet stellen → www.friedenslicht.de.

Bitte beachtet das Infoblatt der Deutschen Bahn zum Transport des Friedenslichtes in Zügen. Ihr findet dieses auf www.friedenslicht.de (Stand: Dezember 2017). Meldet bitte alle Züge, auch die Nahverkehrszüge, in denen ihr das Licht transportiert, bis zum 15.11.2018 auf dem Online-Formular auf www.friedenslicht.de. Wir geben die Zugnummer, die Uhrzeit und die genaue Strecke (Einund Aussteigebahnhof) an die Sicherheitsbeauftragte der DB weiter.

Anmeldung zur Linzfahrt

Die Österreichischen Pfadfinder*innen haben uns vorgegeben, die Teilnehmendenzahl aus Deutschland auf 150 Personen zu begrenzen. Diesem Wunsch kommen wir nach (wenn die Teilnehmendenzahl überschritten wird, führen wir eine Warteliste). Das Online-Formular dafür steht im Internet auf der Friedenslichtseite (www.friedenslicht.de) ab dem 01. September 2018 zur Verfügung.

  • ALLE füllen bitte das Formular online aus.
  • NUR Minderjährige füllen ZUSÄTZLICH die auf der Homepage befindliche zweiseitige Einverständniserklärung aus, lassen diese von den Erziehungsberechtigten unterschreiben und senden beides eingescannt an: wienfahrt@friedenslicht.de oder auf dem Postweg an: Ylva Pössinger, Sonnenstraße 62, 40227 Düsseldorf.
  • Anmeldeschluss ist für ALLE der 15.10.2018 .

Da wir möglichst vielen Gruppen aus verschiedenen Orten die Teilnahme ermöglichen wollen, ist die max. Gruppengröße auf drei Personen festgelegt, offiziell von den Diözesan und Landesverbänden entsandte Delegationen werden bevorzugt. Delegationen beziehen sich hierbei nicht auf die Stämme, sondern auf übergeordnete regionale Strukturen, bzw. Diözesan oder Landesverbände/ Regionen. Kinder-Delegationen und Erstteilnehmende werden zudem bevorzugt. Die Aufsichtspflicht / Begleitung bei Minderjährigen obliegt einem volljährigen Leiter*volljährigen Leiterin, nicht der Friedenslicht-AG. Wir weisen ausdrücklich auf die Einhaltung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hin.

Aussendungsfeiern im Internet

Auf der Homepage www.friedenslicht.de findet ihr weitere Informationen, spirituelle Impulse, Infos zur Presse und Öffentlichkeitsarbeit und ab Herbst 2018 eine Online-Arbeitshilfe. Ab dem 01.11.2018 könnt ihr zudem eure Aussendungsfeiern selber online eintragen (bitte gebt dabei auch eine Adresse des Aussendungsortes an).

 

Aufruftext zur Aktion Friedenslicht aus Betlehem 2018

Hier findet ihr den offiziellen Aufruftext zur diesjährigen Aktion Friedenslicht aus Betlehem in Deutschland, den ihr gerne an alle Interessierte weiterleiten könnt: Das Thema der diesjährigen Friedenslichtaktion lautet:

„Frieden braucht Vielfalt – zusammen für eine tolerante Gesellschaft“

„Niemand weiß, welche Formen der Frieden haben wird.“
(Lord Robert Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung)

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes aus Betlehem wird seit 25 Jahren an die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden“ und den Auftrag, den Frieden zu verwirklichen, erinnert. Frieden braucht Vielfalt! Um ein friedliches Miteinander zu erreichen, braucht es Toleranz, Offenheit und die Bereitschaft „aufeinander zuzugehen“, wie es das Lied von Sven Schuhmacher beschreibt. Das Friedenslicht verbindet auf seinem über 3.000 Kilometer langen Weg nach Deutschland viele Nationen und Religionen miteinander. Denn alle eint der Wunsch nach Frieden, auch wenn er – gerade im Heiligen Land, aber auch bei uns in Deutschland – oft sehr zerbrechlich und unerreichbar scheint.

Wir laden alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder dazu ein, ab dem 3. Advent (16. Dezember 2018) das Friedenslicht aus Betlehem an „alle Menschen guten Willens“ weiterzureichen. Denn ein altes dänisches Sprichwort sagt: „Du verlierst nichts, wenn du mit deiner Kerze, die eines anderen anzündest.“ Weitere Informationen und Materialien findet ihr auf www.friedenslicht.de oder unter dem Hashtag #friedenslicht auf Facebook, Twitter und Instagram. Wir wünschen euch eine frohe Vorbereitung der Aktion Friedenslicht 2018! Wir freuen uns darauf, das Friedenslicht aus Linz nach Deutschland zu holen. Es grüßt euch mit einem herzlichen GUT PFAD für die Arbeitsgruppe Friedenslicht eure AG-Friedenslicht (agfl@scoutnet.de)

P.S.: Für Fragen, die die zentrale Organisation betreffen, könnt ihr euch gerne an eure jeweiligen Ansprechpartner/innen eures Verbandes wenden:

BdP Timo Müller, Jeversche Str. 29, 26419 Schortens, Tel.: 0173-6252648,
timo.mueller@pfadfinden.de

DPSG Christian Schnaubelt DPSG-Bundesamt, Martinstraße 2, 41472 Neuss-Holzheim,
Tel.: 0177-3077106, christian.schnaubelt@dpsg.de

PSG Ylva Pössinger, Sonnenstraße 62, 40227 Düsseldorf, Tel.: 0211-53809928,
ylva@psg-roetgen.de

VCP Thorsten Zenk, Fritz-Reuter-Str. 39, 24159 Kiel, Tel.: 0152-01759216
thorsten.zenk@vcp.de

VDAPG Rainer Nalazek, Arberger Heerstr. 39 B, 28307 Bremen, Tel.: 0179-4991239
rainer.nalazek@web.de

2ter-Infobrief-Friedenslicht-aus-Betlehem-Deutschland-Juni-2018