VCP - Werte leben

Das Neuste
vom VCP findest
du im Blog.

VCP / Was uns wichtig ist / Werte leben

Wie christlich ist der VCP?

Ich meine, wir Pfadfinder sollten zu den christlichen Tugenden eine weitere hinzufügen: die Heiterkeit. (Lord Robert Baden-Powell)

Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder trägt das Wort „christlich“ bewusst in seinem Namen.  Als größter evangelischer Pfadfinder*innenverband Deutschlands ist der VCP Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend (aej) und damit selbstverständlicher Teil der evangelischen Jugendarbeit. 

Bei den Pfadfinder*innen des VCP sind jedoch die verschiedensten Glaubensrichtungen, Überzeugungen und Konfessionen vertreten und willkommen. Allen gemeinsam ist die Orientierung an ethischen und christlichen Werten. Diese prägen das Miteinander im VCP ebenso wie den Umgang der Pfadfinder*innen mit anderen Kulturen, mit unserem Lebensraum Erde und mit gesellschaftlichen Entwicklungen.

Lebendiger Glaube im Alltag

Wie der Glaube in den einzelnen Gruppen des VCP gelebt wird, variiert. Der Großteil der Gruppenstunden findet in Räumlichkeiten der örtlichen Kirchengemeinde statt und oft sind die Pfadfinder*innen in das Gemeindeleben eingebunden. Alltägliche Rituale, wie das Eröffnen und Beenden einer Mahlzeit mit einem gemeinsamen Lied, Impulse und Andachten bei gemeinsamen Aktionen oder eine stimmungsvolle Waldweihnacht bei Feuerschein sind im VCP Tradition.

Ein besonderes Erlebnis: Helfen auf dem Kirchentag

Viele Pfadfinder*innen aus dem VCP engagieren sich mit großer Freude als ehrenamtliche Helfer*innen auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag und dem Ökumenischen Kirchentag. Dort tragen sie seit vielen Jahren zum Gelingen und zum reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltungen bei. Der VCP ist stolz darauf, regelmäßig seit vielen Jahren ein großes Helfer*innenkontingent für die Kirchentage zu stellen.

Leuchtender Jahresausklang

Jedes Jahr zur Adventszeit setzen die Pfadfinder*innen des VCP ein leuchtendes Zeichen für Versöhnung, Frieden und Völkerverständigung. Sie verteilen das Friedenslicht aus Bethlehem an unzählige Haushalte, Kirchen, Institutionen und Unternehmen. Das Friedenslicht ist eine ökumenische, gemeinsam von den Pfadfinder*innenverbänden getragene Aktion. Das in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündete Licht wird durch Pfadfinder*innen weitergegeben und leuchtet in der Vorweihnachtszeit nahezu in der ganzen Welt.

Blog