DE | EN | Facebook | Twitter | Kontakt | Blog |

Grundlagen - Fortsetzung

Bestandteile des Woodbadge-Training

  • Teilnahme an einem Kurs, der mindestens 7 volle Tage dauert;
  • Durchführung einer praktischen Aufgabe;
  • Dokumentation und Reflexion der dabei erzielten Ergebnisse.

Zielsetzung des Woodbadge-Trainings im VCP

Zielsetzung des Woodbadge-Trainings im VCP

Der VCP lädt mit dem Angebot des Woodbadge-Trainings erwachsene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit des Verbandes ein, die eigene Weiterentwicklung als persönliche Herausforderung zu verstehen.

 

Er bietet ihnen mit dem WoodbadgeTraining einen Rahmen für die Reflexion ihrer Mitarbeit im Verband an.

 

Mit dem Woodbadge-Training strebt der Verband folgende Ziele an:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Weiterbildung anzubieten, die sie in Stand setzt, Führungsaufgaben qualifizierter und für sich selbst zufriedenstellender wahrzunehmen,
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Arbeit im Verband neu zu motivieren,
  • Überprüfung und Weiterentwicklung vorhandener Arbeitsformen,
  • Auseinandersetzung mit den pfadfinderischen Traditionen des VCP und seiner Vorgängerbünde,
  • Beschäftigung mit den Satzungen und den Zielen von WAGGGS und WOSM als völkerverbindendem Aspekt der Pfadfinderinnen-und Pfadfinderbewegung.

Die Absolventinnen und Absolventen des Trainings sollen in die Lage versetzt werden, die erzielten Ergebnisse und die gemachten Erfahrungen auf der Ebene des Verbandes einzubringen, auf der sie tätig sind bzw. werden möchten.