VCP - Home

Das Neuste
vom VCP findest
du im Blog.

Pfadfinden im VCP:

„Leben ohne Würdigung der Schönheit

ist wie ein trüber Tag ohne Sonne.“

Baden-Powell

Pfadfinden im VCP:

„Ein Pfadfinder ist aktiv darin,

Gutes zu tun, nicht passiv, gut zu sein.“

Baden-Powell

Pfadfinden im VCP:

„Ein Lächeln ist ein geheimer Schlüssel,

der viele Herzen aufschließt.“

Baden-Powell

Pfadfinden im VCP:

„Wenn du deinen Weg durchs Leben machst

wirst du Freude daran haben,

neue Herausforderungen anzunehmen."

Lord Robert Baden-Powell

Pfadfinden im VCP:

„Ohne Abenteuer wäre das

Leben tödlich langweilig.“

Baden-Powell

Pfadfinden: Mit Spaß den eigenen Weg finden

Kinder und Jugendliche wollen ihre Welt und ihre Zukunft gestalten. Dazu brauchen sie den Mut, Dinge auszuprobieren, die Erfahrung, etwas bewegen zu können, das Wissen, nicht alleine zu sein, den Glauben, dass es sich lohnt für Werte einzustehen und die Freude daran, ihr Leben in die Hand zu nehmen. Genau das ist Pfadfinden – und natürlich noch ein bisschen mehr. Im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) e.V. erkunden und gestalten junge Menschen unabhängig von Konfession oder Herkunft gemeinsam unsere Welt und unsere Zukunft. 

Methoden

Eine spezielle Kombination erlebnispädagogischer Methoden macht Pfadfinden so besonders.

Grundsätze

Pfadfinden bietet entwicklungsgerechte Abenteuer und die Sicherheit, sie zu bestehen.

Internationales

Internationale Begegnungen und Freundschaften machen Pfadfinden zu einem wichtigen Teil der Friedensbewegung. 

Das ist Pfadfinden

Der internationale Pfadfinder*innengruß kommt ganz ohne Worte aus: Zeigefinger, Mittelfinger und Ringfinger sind nach oben gerichtet, während der Daumen auf dem kleinen Finger ruht. Dahinter verbirgt sich die Essenz des Pfadfindens: Die drei Finger symbolisieren Verantwortung gegenüber sich selbst, gegenüber anderen und gegenüber Gott. Der Daumen und kleine Finger stehen für das Prinzip, dass der Große den Kleinen schützt.

Wir stehen für Gemeinschaft, Freiheit und Liebe zur Natur.

Nächstenliebe, Achtsamkeit, Verantwortungsvoller Umgang mit unseren Ressourcen, Gemeinschaftsgefühl und Respekt vor der Schöpfung sind keine leeren Floskeln. Pfadfinder*innen sind in der Natur unterwegs und erleben unmittelbar, wie wunderschön und wie schutzbedürftig unsere Erde ist. Wanderungen, Zeltlager, Übernachtungen im Freien und Exkursionen bieten die Möglichkeit, sich als Teil dieser Welt zu begreifen und sich mit Fragen nach deren Ursprung und nach dem Sinn und der Wirksamkeit des eigenen Daseins auseinanderzusetzen. Das ist Pfadfinden.

Wir machen Kinder und Jugendliche stark und helfen ihnen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Sich selbst kennen und schätzen zu lernen ist eines der größten Abenteuer. Dazu gehört es, sich auszuprobieren, Fehler zu machen und die eigenen Stärken herauszufinden. In kleinen Gruppen, die Rückhalt und Reibungsfläche bieten, lernen Pfadfinder*innen, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen und sich gegenseitig zu unterstützen. Mit dem Wissen, dass im Hintergrund erfahrene und geschulte Menschen für den nötigen Rückhalt sorgen, übernehmen Kinder und Jugendliche altersgemäß Verantwortung und erfahren, was es bedeutet, sich Aufgaben zu stellen und ihnen gewachsen zu sein. Das ist Pfadfinden.

Wir sind eine weltweite Gemeinschaft.

In der größten Jugendbewegung der Welt lernen Kinder und Jugendliche, dass die Begegnung mit Neuem bereichert, dass Grenzen überschritten werden können und dass Frieden machbar ist. Pfadfinder*innen erleben von Anfang an, dass sie Teil einer weltweiten Gemeinschaft sind. Weltweit sind 38 Millionen junger Menschen neugierig darauf, Pfadfinder*innen aus anderen Ländern und Kulturen kennenzulernen. Fahrten ins Ausland, Internationale Camps, Exkursionen und interkulturelle Begegnungen machen dies möglich. So entstehen Freundschaften und Verbindungen weit über Sprach- und Landesgrenzen hinaus. Das ist Pfadfinden.

Pfadfinden, mein Abenteuer.

Was liegt hinter der nächsten Wegbiegung? Was verbirgt sich in diesem Wald? Wie fühlt es sich an, die Nacht unter freiem Himmel zu verbringen und Millionen von Sternen zu beobachten? Wandern, Klettern, die Natur erkunden, fremde Kulturen erleben, Spielen, Lachen, Singen, auf offenem Feuer kochen, riesige Zelte bauen, das Leben genießen, ins Lagerfeuer blicken und träumen – gemeinsam mit Freunden oder auch mal alleine. Das ist Pfadfinden.

Wir ermöglichen Kindern und Jugendlichen, sich in einem geschützten Raum zu entwickeln.

Pfadfinder*innen sind eine große Gemeinschaft. Das ist nicht nur wunderschön, sondern gibt Kindern und Jugendlichen spielerisch die Möglichkeit, soziale Verhaltensweisen zu erleben und zu üben. Respektvoller Umgang miteinander ist einer unserer wichtigsten Grundsätze. Sei es in Diskussionen, im täglichen Miteinander oder auch im Umgang mit Nähe und Distanz sowie den individuellen Grenzen unsers Gegenübers. Leiter*innen im VCP sind sich ihrer Verantwortung voll bewusst. Wer eine will, wird darauf vorbereitet und auch rund um das Thema Kindeswohl sensibilisiert. So können sich Kinder und Jugendliche geborgen fühlen und gemeinsam wachsen. Das ist Pfadfinden.

Was uns wichtig ist

Pfadfinder*innen beteiligen sich von klein auf daran, ihr Leben in demokratischen Prozessen aktiv mitzugestalten.
 

Demokratie lernen

Pfadfinder*innen lernen mit- und voneinander. Dafür qualifizieren sich unsere Gruppenleiter*innen in speziellen Schulungen.
 

Wissen weitergeben

Pfadfinder*innen beschäftigen sich aktiv mit Werten, Normen und Vorurteilen. So finden sie ihren eigenen Weg, Glauben zu leben.
 

Werte leben

Pfadfinder*innen überwinden Grenzen und Vorurteile. Internationale Begegnungen und ein weltweites Netzwerk lassen Frieden greifbar werden.

Frieden fördern

Pfadfinder*innen lernen, sich selbst ernst zu nehmen und persönliche Grenzen zu achten. Ein ausgefeiltes Schutzkonzept unterstützt sie dabei.

Sicherheit schenken 

Pfadfinder*innen jeden Alters lieben es zu spielen. Denn ein Leben ohne Spaß und Freude wäre schrecklich traurig.
 

Spaß haben

Wie du mitmachen kannst

Beginne jetzt dein Abenteuer. Pfadfinder*innen in ganz Deutschland freuen sich darauf, dich als Teil unserer Gemeinschaft begrüßen zu dürfen!

Du findest uns auch hier:

Der VCP ist auch in deiner Nähe

Gib hier deine Postleitzahl ein und finde einen VCP-Stamm auch in deiner Nähe!

Werde jetzt ganz einfach Mitglied

Bist du bereit? Dann werde Pfadfinder*in im VCP und damit Teil einer weltweiten Gemeinschaft.

Was bei uns los ist

Was könnte VCP außer Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder noch bedeuten? Was ist das Besondere an einem Bundeslager? Und was heißt es, Teil des VCP zu sein? Die Antworten findest du in diesem Video.

Termine und Veranstaltungen

anp 19|03 Heftthema: Cool!

…was ist „cool“ eigentlich für ein Wort? Ist das noch aktuell oder nicht doch total 90er? Auch wenn die Gestaltung der anp an die 90er erinnert, enthält die Ausgabe doch topaktuelle Themen: coole #pfadiklamotte, coole (öko)Trends, Klimawandel, Fridays for Future, Coolness-Faktor Pfadfinden, Socken gegen coole=kalte Füße und auch noch ein Coolness-Check mit Jesus.

VCP-Adventskalender “Geschenke”

Das Schenken hat sich im Laufe der Jahrhunderte sehr verändert. Heute, wenn dabei jegliche Grenzen vergessen zu scheinen, scheint auch die eigentliche Bedeutung des Weihnachtsfestes aus dem Blick zu geraten.
Der VCP Adventskalender will Impulse liefern, das Thema „Geschenke“ von unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Was kann ich mir selbst schenken? Was würde mir selbst gut tun? Womit kann ich anderen eine Freude machen? Wie gehe mit Geschenken anderen um? Was ist mir alles geschenkt?

„Mut zum Frieden“

Wir ermutigen daher alle Pfadfinder*innen und alle Menschen guten Willens, sich gemeinsam auf diesen Weg zu machen und das Friedenslicht aus Bethlehem unter dem Motto „Mut zum Frieden“ als Zeichen des Friedens an zahlreichen Orten in ganz Deutschland an alle Menschen weiterzureichen.

weiterlesen

Abkühlen. Das Ranger*Rover-Lager fürs Klima.

Brot für die Welt und der VCP für mehr Klimagerechtigkeit.
Wie hängen Klimawandel, globale Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung zusammen? Zusammen anpacken: Wir machen unsere eigenen Projekte für mehr Klimagerechtigkeit. Auf dem Lager und darüber hinaus.

Rache auf Venezianisch – IMWe 2020

Wer nun herausfinden will, welche Rachegelüste und Geheimnisse hinter Venedigs prächtigen Masken verborgen sind, ist zu Ostern auf der IMWe 2020 herzlich willkommen: Vengeance in Venice – What are You hiding behind Your mask?
5. bis 13. April 2020
Burg Rieneck
Pfadis ab 17 Jahre

Ein Pfadi-Abenteuer erwartet uns im Sommer 2020!

Nach fünfzehn Jahren Pause bringt das European Jamboree vom 27. Juli bis 7. August 2020 wieder tausende Pfadfinder*innen aus ganz Europa in Danzig in Polen zusammen.

Unterlagen & Materialien

Corporate Design Manual

Farben, Schriften, Grafiken und Logos: Die visuelle Identität des VCP

Corporate Design

Wichtige Dokumente

Formulare, Vorlagen und Dateien: Nützliches rund um den VCP

Dokumente

Flyer, Poster & Postkarten

Werbung, Information, Dekoration: VCP-Material für Interessierte

Flyer

Pfadfinden erleben

Pfadfinden bedeutet gemeinsame Erlebnisse, Beisammensein und immer neue Entdeckungen. Einige Orte eignen sich dafür besonders gut oder sind von besonderer Bedeutung. Die Bundeszentrale in Kassel, eine Burg im Spessart, ein Zeltplatz am Wasser und ein verständnisvoller Ausrüster gehören für die Pfadfinder*innen im VCP ganz einfach dazu. Hier kann man Pfadfinden erleben.

Pfadfinderzentrum Burg ­Rieneck

Lass unsere Pfadfinder*innenburg im idyllischen Spessart auch dein Herz erobern.

Informationen zum Bundeszeltplatz

Entdecke unser eigenes Erlebnisgelände an der Mecklenburgischen Seenplatte.

F&F – Ausrüstung für Fahrt und Lager

Unser Ausrüster Freizeit- und Fahrtenbedarf weiß, was Pfadfinder*innen brauchen.

Bundeszentrale

Die Bundeszentrale, unser Tagungsort mitten in Kassel.

Unterstütze uns und unser Tun!

Pfadfinden stärkt den Mut und das Verantwortungsbewusstsein. Es vermittelt Wissen, Glauben und Werte. Es fördert den Frieden und soziales Engagement. Pfadfinden öffnet die Augen, erweitert den Horizont und unterstützt junge Menschen auf ihrem Weg ins Leben. Dabei brauchen wir manchmal Unterstützung. Die Evangelische Stiftung Pfadfinden fördert gezielt Projekte und Gruppen im VCP. Jede Spende unterstützt die Zukunft des Pfadfindens.

Die Geschichte vom Pfadfinden

Warum gäbe es ohne eine Ozeanüberquerung im Jahr 1912 keine Pfadfinderinnen? Woher kommt der Name VCP und seit wann tragen Pfadfinderinnen eigentlich keine Röcke mehr? Antworten auf diese und viele andere Fragen findest du in unserem großen VCP-Archiv.

Blog