Der Lutherweg ist eröffnet

Die VCPler*innen gemeinsam mit Bischof Hein.

Und da ist er offiziell eröffnet, der Lutherweg 1521. In Romrod (bei Alsfeld im Vogelsbergkreis in Hessen) gab es am Sonntag, den 14. Mai, dazu einen Festakt gemeinsam mit dem Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein, und dem hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Volker Jung. Auch der VCP war dabei vertreten – unter anderem mit der VCP Bundesleitung und Vertretern der Landesführungsrunde Hessen.

Über fünf Jahre wurde der Weg geplant, ein grünes geschwungenes „L“ weist Wanderern und Pilgern ab sofort auf über 400 Kilometern Strecke zwischen Worms und der Wartburg bei Eisenach den Weg. Die Region Wetterau ist übrigens hier schon unterwegs – schaut mal rein: www.reformationshajk2017.de.

Der Pfad gilt als eines der zentralen Projekte zum 500. Jahrestag der Reformation 2017 in Hessen und Rheinland-Pfalz. Der jetzt fertig gestellte Abschnitt ist Teil eines rund 3000 Kilometer umspannenden Wegenetzes quer durch Deutschland, das den Spuren des Reformators nachgeht. Der Streckenverlauf folgt in weiten Teilen der historischen Route, die Martin Luther zu seinem Gespräch bei Kaiser Karl V. in Worms und seiner anschließenden Flucht auf die Wartburg bei Eisenach im Jahre 1521 zurücklegte. Damals musste der Reformator auf dem Reichstag in Worms erstmals öffentlich Rechenschaft über seine neuen Glaubensüberzeugungen ablegen.

Am Sonntag wurde der Lutherweg nun offiziell eröffnet – mit kleiner Wanderung, einem Gottesdienst (mit Beteiligung der VCP Region Kurhessen) und Reden. Vielleicht begebt auch ihr euch auf den Lutherweg?