Ein Wochenende Kässpätzle und Vorbereitung für den Roverway 2018

Das Wochenende vom 19. bis zum 21. Januar 2018 stand ganz im Zeichen des ersten Roverway-Vorbereitungswochenendes. 22 Pfadis aus 10 VCP-Ländern trafen sich, nach einer erfolgreichen, aber teils längeren Zugfahrt am Tag nach Orkan Friederike, in der Bundeszentrale in Kassel, um sich kennenzulernen und gemeinsam die Nachtour für den Roverway 2018 zu planen.

Vorbereitungswochenende Roverway
Foto: Hanna Röwer

 

Nach leckeren, selbstgekochten Käs(e)spätzle, lernten wir uns besser kennen. Jetzt wissen wir, wer welche Schlüssel an seinem Schlüsselbund trägt. Nachdem wir den Freitagabend mit einem Film und Spiel ausklingen ließen, beschäftigten wir uns am Samstag mit Fakten und Zahlen rund um den Roverway 2018. Zum Mittagessen gab es Pfannkuchen und Kässpätzle, welche es ganz nach Pfadiresteverwertungstradition auch Samstagnacht, Sonntagfrüh und Sonntagmittag gab. Es gab keine Lebensmittelreste!

Anschließend teilten wir uns für die Planung der Nachtour in Kleingruppen auf und planten, für alle überraschend, schnell und produktiv unsere Nachtour durch die Niederlande. Das geplante Programm ist sehr abwechslungsreich und alle Interessen konnten berücksichtigt werden. Teil des Nachtourprogramms sind zum Beispiel ein Segeltörn auf einem Plattbodenschiff, ein Stadtbesuch in Amsterdam und Rotterdam, der Besuch des Anne-Frank-Hauses in Amsterdam sowie eine für die Niederlande typische Fahrradtour.

Samstagabend stand dann ein sehr witziges Quiz über die Niederlande, das für viel Erheiterung sorgte, auf dem Programm. Jetzt wissen wir zum Beispiel alle, dass Normalnull (NN) am Amsterdamer-Pegel gemessen wird. Der Abend klang bei einer sehr schönen Singerunde und vielen Geschichten rund um das Pfadfinden in Deutschland aus. Obwohl der Abend bei einigen etwas länger geworden ist, ging es Sonntagmorgen (fast) pünktlich mit dem Frühstück um 8:30 Uhr und der Abschlussbesprechung inklusive einer sehr positiven Reflexion weiter.

Nach dem Mittagessen und dem gemeinsamen Aufräumen verabschiedeten wir uns wieder und freuen uns jetzt schon sehr auf unser nächstes Vorbereitungswochenende Anfang Mai auf der Burg Rieneck und natürlich auf unseren Roverway und unsere super Nachtour.

Vielen Dank an Vera und Sören, dass ihr dieses Wochenende so super organisiert habt!

Leah Albrecht & Jana Schober