Die neue VCP-Bundesleitung stellt sich vor: Heute Eric & flip aus dem Referat Stämme

Moin lieber VCP!

Wir sind das Referat Stämme! Wir, dass sind Eric (rechts im Bild) und flip (links im Bild). Ihr kennt uns vielleicht noch aus der Bundesversammlung, da waren wir nämlich Mitglied im Bundesversammlungsvorstand (BVV).

Foto von links nach rechts: Peter “flip” Keil, Eric Plagge

Eric kommt aus dem VCP Land Niedersachsen und flip aus dem VCP Land Schleswig-Holstein. Wir waren beide Gruppenleiter und Stammesleiter und lange Jahre an vielen Stellen des VCP aktiv.

Und jetzt sind wir Teil der neuen Bundesleitung und stehen dem Referat Stämme vor.

Wir glauben, das Stämme das wichtigste sind, was der VCP hat. In Stämmen und deren Gruppen hat für viele das Pfadfinder*inn sein begonnen. In Stämmen findet in kontinuierlicher Gruppenarbeit das statt, was die Jugendarbeit des Verbandes ausmacht und darstellt, wie es unsere Stufenkonzeption beschreibt.

Stämme sind mit ihren Gruppen somit der zentrale Ort pfadfinderischer Arbeit im VCP. Und wir wollen mit dem Referat Stämme diesen Ort, den Stamm, unterstützen.

Übergeordnetes Ziel des Referats ist a) die Förderung der Zukunftsfähigkeit von Stämmen durch die Vorbeugung von Stammessterben, b) die Unterstützung von Stammesleitungen und c) die Förderung von Neugründungen.

a) Ziel ist es, in Kooperation mit den Ländern Zukunftsplanungen in den Stämmen zu etablieren oder bestehende Formate zu fördern und zu erweitern. Insbesondere soll eine Betrachtung der mittel- bis langfristigen Mitgliedersituation in den verschiedenen Altersstufen als Standardmodul neben der häufig schon praktizierten Jahresplanung gefördert werden.

b) In den Ländern sind verschiedene Erfahrungsstände zur Gründung neuer Stämme verfügbar. Es ist der Wunsch des Referats, eine Sammlung von Vorgehensweisen auf Bundesebene zusammenzustellen, die verschiedene Umgebungsbedingungen von neuen Stämmen berücksichtigt und Gründungsambitionen von Einzelnen auf differenzierte Weise unterstützt.

c) Das Referat versteht Stammesleitungen als Schlüsselrollen für das Gelingen der Verbandsarbeit. Sie sind untereinander in den Ländern verschieden intensiv miteinander vernetzt. Das Referat will überregionale Formate einführen, in welchen den Stammesleitungen Wertschätzung entgegengebracht wird, ein Schulungsanteil, ein Vernetzungsanteil und ein Spaß-Anteil enthalten sind. Diese Formate sollen auf der pfadfinderischen Methode basieren und könnten z.B. Stammesleitungslager sein.

Wir suchen hier den engen Schulterschluss mit den VCP-Ländern und den Stämmen vor Ort!

Gut Pfad,
Eric und flip

“For the strength of the Pack is the Wolf, and the strenght of the Wolf is the Pack.” -Rudyard Kipling