„Unsere Welt, unsere Zukunft“ lautet das Motto des Thinking Days in den Jahren 2022 – 2024.

Dabei wird jedes Jahr ein anderer Aspekt des Themas Klimawandel beleuchtet. Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf den Auswirkungen von Umweltzerstörung und Klimawandel, insbesondere auf Mädchen und Frauen.

Überschwemmungen, Stürme und Dürren unterscheiden zunächst nicht zwischen Männern und Frauen. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede dabei, wie Frauen und Männer die Auswirkungen des Klimawandels erfahren: etwa bei den Fluchtmöglichkeiten, dabei wer die Pflege von Verletzten und Kranken nach Katastrophen auf sich nimmt, bei der Gefahr von Gewalt auf der Flucht, in Katastrophengebieten, bei der Bedrohung von Lebensgrundlage und Gesundheit.

Der Thinking Day 2021 stellt euch sieben Mädchen und junge Frauen vor, die sich aktiv für den Klimaschutz und Gleichberechtigung engagieren. Lasst euch dadurch inspirieren, euren eigenen Beitrag zu diesen Themen zu leisten.

Und natürlich könnt ihr an der Postkartenaktion der deutschsprachigen Verbände teilnehmen und Pfadis aus anderen Verbänden kennenlernen. In der neuen anp ist wieder ein Einleger mit einer Postkarte.

Gruppenstundenideen und mehr Infos bald auf: www.thinkingday.de