Heimatgedicht-VCP-Himmelkron

Himmelkron –
hier lebt man wie aufm Thron.

Zu den Franken zähl ma uns dazu,
wir und die Bayern das sin nämlich 2 paar Schuh.

Wir liegen in der Grenzregion,
zwischen Frankenwald und Fichtelgebirg – wisst ihr das schon?

Da kenn ma uns aus,
da sind ma zuhaus.

Jeder kennt hier jeden,
das ist doch wirklich (k)ein Segen.

Die Pfadis hier gibt’s jetzt schon seit 20 Jahrn,
ohne Steffi hätten wir immer noch kein Plan.

Die Pfadischeune ist unser Haus,
dort geh ma alle ein und aus.

Wir ham auch a super Autobahn,
nur mitm Buss kann man leider ned fahren.

Der Rewe und Aldi sind perfekt,
und auch der dm, der ist ganz nett.

Die Autobahnkirche die macht uns bekannt,
jeder kennt sie im ganzen Land.

Wir ham ne Lindenallee,
mit nem Main weiß wie Schnee.

Das jährliche Fest in der Allee,
find ma alle subbäär schee.

Auf dem Dach der Kerng wohnt ein Storch,
ihr hört schon das Schreien der Kinder wenn ihr horcht.

Den Schweinestall haben wir zwar gern,
dem Geruch bleiben wir aber dennoch fern.

Himmelkron steht für Inklusion,
das ist auch unsere Mission.

Im Schwimmbad haben wir alle Spaß,
der Kiosk versorgt uns mit bestem Fraas.

Unsere Reimfertigkeit ist nicht perfekt,
aber jetzt kennt ihr Himmelkron bis ins letzte Eck.

Sippe Backenhörnchen, Stamm Graf-Otto-von-Orlamünde, Himmelkron

VCP-LockdownLyrik

VCP-Lockdown-Lyrik

VCP-Lockdownlyrik