Pfadfindung: So geht es weiter nach den Regionalkonferenzen

Die Regionalkonferenzen zur Pfadfindung in Hannover, Stuttgart und Leipzig sind vorbei. Wie geht es nun weiter?

Vom 9. bis 11. Februar hat sich die Projektgruppe Pfadfindung auf der Burg Rieneck eingeschlossen und die Ergebnisse der drei Regionalkonferenzen sortiert, zusammengefasst und weiterbearbeitet. Aus den Handlungsempfehlungen und den vielen Moderationskärtchen wurden Ziele erarbeitet. Den Zielen werden Maßnahmen zugeordnet, die konkret beschreiben, was in den nächsten Jahren passieren soll. Auf der Bundesversammlung 2018 soll es entsprechende Anträge und Beschlüsse geben.

Wie geht es weiter?
– Wir präsentieren den aktuellen Arbeitsstand auf den Landesversammlungen.
– Wir berichten hier in Blog, in anp und Leitung aktuell über die Pfadfindung und was passiert.
– Die Projektgruppe erstellt bis Ostern die Endfassung der Ziele und Maßnahmen.
– Beim Treffen der Projektgruppe am 8. April werden Anträge formuliert, die eine Woche später gemeinsam mit Bundesrat und Bundesleitung final erstellt werden sollen.
– Wenn es Feedback gibt aus den Ländern (z.B. über die Landesversammlungen), dann werden die Bundesrats-Delegierten diejenigen sein, die dies auf dem Bundesrat vom 13. bis 15. April einbringen können.
– Und dann kommt im Juni die Bundesversammlung….

Habt ihr noch Fragen? Dann wendet euch jederzeit gerne an die PG Pfadfindung: pfadfindung@vcp.de.