VCP-Lockdownlyrik

Lockdownlyrik

von Katharina Kern

Ganz viel Pläne und Träume dahin
Kein Ausbrechen mehr
Irgendwie geht die Zeit schon rum
Aber ich erwisch mich und denk „das ist doch nicht fair“

Ein bisschen Ehrenamt hier
Und Bananenbrot da
Der Sommer bringt Hoffnung
Und so war es auch, ja

Lichtblick, Neustart, neue Stadt,
Zeit ein Umfeld zu erschaffen, die war knapp
Einerseits froh um jedes To-Do
Andererseits aber auch um meine Ruh

Der Zustand wurd Alltag
Ganz klein kam die Heirat
Mein Hobby ist spazieren
Und in der Küche rumhantieren

So weit ist es jetzt gekommen,
ich schau so lang aufs Display und seh nur noch verschwommen
um so ein Gedicht zu tippen
statt an nem guten Schörlchen zu nippen

Mach mit!

Gehen dir gerade ähnliche Gedanken durch den Kopf? Hast du vielleicht sogar schon ein Gedicht, einen Poetry Slam oder ein Lied darüber geschrieben? Oder kribbelt es dir schon in den Fingerspitzen, weil du etwas zu erzählen hast?

Dann schick uns gern deine Kreation an anp@vcp.de und/oder poste sie in den Sozialen Medien mit dem Hashtag #vcpLockdownLyrik und @vcp_de.

Zusammen ist man weniger allein
– und wenn es nur durch den Bildschirm oder ein paar Worte ist.

VCP-Lockdown-Lyrik