Mutabo

Drei Hasen in der Abendsonne, Uehlfeld, 2017
Autoren: Kathi Kappler und Johann Rüttinger
3-6 Spieler*innen, ab 12 Jahren, ca. 15 Min.

Mutabo ist eine sehr witzige Kombination aus Montagsmaler und Stille Post.
Am Anfang schreibt jeder von euch eine kurze Geschichte (ein Satz!) auf ein Blatt und gibt es dann weiter. Nun muss jede*r eine kleine einfache Zeichnung anfertigen, die zu dem Satz passt. Wer fertig ist, faltet das Blatt so, dass man den Satz nicht mehr sieht, sondern nur noch die Zeichnung und gibt das Blatt weiter. In der nächsten Runde muss nun jede*r das Bild auf seinem Blatt in einem Satz beschreiben und aufschreiben. Dann wird das Bild weggefaltet und der Blatt wieder weitergegeben. So geht es weiter, bis jede*r sein Blatt vom Anfang wieder zurückbekommen hat. Dann falten alle die Blätter auf und können sich gemeinsam über die oft lustigen Verwandlungen freuen.

Ihr braucht für Mutabo eigentlich nicht viel mehr als Papier und Stifte. Für den Anfang gibt es Karten im Spiel. Auf dem roten stehen lustige Satzanfänge und auf den grünen witzige Satzenden. Die Karten liefern euch so über 26.000 Geschichten. Später könnt ihr euch aber auch einfach selbst alberne Geschichten einfallen lassen.

Mutabo ist ein kooperatives Spiel, das eine Menge Spaß macht. Da es mit relativ wenig und einfachem Material auskommt, ist es Ideal für Gruppenstunden, Fahren oder auf Lager geeignet. Ihr bracht Fantasie, gute Ideen und ein wenig künstlerisches Geschick. Immer wieder spannend ist es, wie unterschiedlich Details in den Zeichnungen und Geschichten wahrgenommen und gedeutet werden. Am Ende ist es aber immer lustig auf welche komischen Ideen man selbst und die anderen gekommen sind.

 

5 Pöppel vergibt Oliver Mahn