Im Gespräch mit Jan Behrendt

Jan Behrendt war über 6 Jahre unser Generalsekretär im VCP und hat mit seiner Arbeit in unserem Verband eine Menge bewegt. Seit dem 01. März hat er eine neue berufliche Aufgabe. Wir haben uns zum Abschluss seiner Zeit als Hauptamtlicher im VCP mit ihm unterhalten.

von Lena Dohmann und Patrick Franz

anp: Was ist dein neues Projekt Jan? Wo verschlägt es dich hin?

JAN: Gemeinsam mit meiner Frau werde ich eine Jugendherberge im Schwarzwald führen, genauer gesagt am Titisee. Ich
freue mich natürlich schon jetzt über viele Pfadfinder*innen,
die mich dort hoffentlich besuchen werden.

anp: Wie bist du damals in den VCP gekommen und wie ist dein Weg bis zum Generalsekretär verlaufen?

JAN: Schon von Kindesbeinen an war ich in der evangelischen Jugend engagiert und habe die unterschiedlichsten Aktionen mitgemacht. Nach meinem Zivildienst habe ich dann Religionspädagogik in Freiburg im Breisgau studiert und habe innerhalb des Studiums ein Praktikum in einer Gemeinde gemacht. Die Jugendarbeit in dieser Gemeinde war VCP­Arbeit. Und da mich die Pfadfinder*innenarbeit immer ein wenig interessiert, aber gleichzeitig auch abgeschreckt hat, habe ich mich darauf einfach mal eingelassen. Es war ja mit einem halben Jahr Praktikumsdauer ein überschaubarer Zeitraum. Aber ich bin nicht gegangen, sondern dortgeblieben. So hat der Weg seinen Lauf genommen.

anp: Was glaubst du bleibt nach deiner Zeit als Generalsekretär am meisten im VCP hängen?

JAN: Ich denke, mit dem Anstoß der Pfadfindung habe ich einen Teil dazu beitragen können, dass der VCP sich selbst noch einmal durchleuchtet und etwas Neues wagt. Das ist ein spannendes Projekt, das sicher noch eine Zeitlang weitergehen wird.

anp: Was ist für dich das „Tollste“, was du als Generalsekretär erlebt hast?

JAN: Da gab es so viele verschiedene Dinge. Das ist schwer auf ein Ereignis oder Projekt zu begrenzen. Aber wenn ich was aussuchen müsste, dann wäre es das Reformationsjubiläum mit dem Abschluss in Form unseres Bundeslagers in Wittenberg.

anp: Jan vielen Dank für das Gespräch und dir und deiner Familie viel Erfolg bei den neuen Aufgaben.

JAN: Danke euch. Und macht weiter so!

Abschiedsinterview mit Jan Behrendt, Stimmen von der Deutschsprachigen Konferenz und vom Hamburger Singewettstreit