Miau Miau Katzenklau

QANGO Spieleverlag, Hamburg, 2016
Autorin: Annika Hamann
3-6 Spieler*innen, ab 5 Jahren, ca. 15 min

„Du hast doch sicher eine rote Katze?“ Als Katzenliebhaber*innen versucht ihr euer Katzenrudel vollständig zu bekommen. Dazu müsst ihr immer wieder die passenden Katzen bei euren Mitspieler*innen klauen. Aber Vorsicht! Die anderen versuchen auch euch die knuddeligen Tierchen zu stehlen. Hexen und Zaubertränken helfen euch die Diebe abzuwehren.

Reihum fragt ihr euch gegenseitig nach den Tierchen. „Hast du eine graue Katze?“ Wenn die*der Gegner*in die gefragte Katze hat, muss sie*er euch die Katze geben. Habt ihr ein Rudel von vier Katzen gesammelt, dürft ihr es ablegen. Joker helfen euch das Quartett schneller zusammen zu bekommen. Werdet ihr nach einer Katze gefragt, müsst ihr sie abgeben. Wenn ihr aber eine Hexe oder einen passenden Zaubertrank habt, darf das Tier bei euch bleiben. Wer zuerst vier Quartette gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

„Miau Miau Katzenklau“ ist im Grunde ein klassisches Quartettspiel, bei dem ihr euch nach fehlenden Karten für eure Sammlungen fragt. Die Hexen und Tränke bringen aber frischen Wind in das klassische Spielprinzip. Die Karten sind schön gestaltet und ansprechend, sodass auch Erwachsene schnell Spaß am Spiel finden. Außergewöhnlich ist, dass die Autorin des Spiels, erst 10 Jahre alt war, als sie das Spiel erfunden hat. Zwei Spielvarianten bringen zusätzliche Abwechslung ins Spiel. Ein schönes schnelles Spiel für zwischendurch.

4 Pöppel vergibt Oliver Mahn