Nur für Mädchen!

von Johanna Mixsa

Auch wenn wir es manchmal vielleicht nicht wahrhaben wollen, es gibt sie immer noch, die typischen Jungen- und Mädchenfarben: Rosa für die Mädchen, Blau für die Jungen.

Aber wo kommen diese „typischen“ Farben eigentlich her? Tja, so genau scheint das niemand zu wissen und auf der Suche nach Antworten, kann man viele Stunden im Internet verbringen (ich spreche aus Erfahrung).

Was aber klar ist: Lange Zeit haben alle Kinder das gleiche getragen: weiße Kleider. Weil Kleider mehr Bewegungsfreiheit boten und bieten und Weiß durch Bleichen ganz einfach gesäubert werden konnte. Und lange Haare hatten sie auch, egal welches Geschlecht.

Mitte des 19. Jahrhunderts haben dann Pastelltöne Einzug erhalten, wobei diese aber nicht geschlechtsspezifisch waren.

In der Zeit um den Ersten Weltkrieg herum gab es dann (vermutlich) erstmals eine Zuordnung der Farben zum Geschlecht. Die Zeitschrift „Earnshaw’s Infants’ Department“ schrieb 1918 dazu in etwa folgendes: „Die generell geltende Regel ist, dass Jungen Rosa und Mädchen Blau tragen. Der Grund dafür ist, dass Rosa eine entschlossenere und stärkere Farbe ist und damit besser zu Jungen passt. Blau dagegen ist zart und zierlich und deshalb schöner für Mädchen“. Und auch einige der größten Läden in den USA ordneten in dieser Zeit Jungen die Farbe Rosa und Mädchen die Farbe Blau zu. Allerdings wurden die Farben anderswo stattdessen passend zur Haar- und Augenfarbe empfohlen.

Ob nun zwischendurch die Farben „vertauscht“ waren oder nicht: In den 1940er Jahren setzten sich Rosa als Mädchen- und Blau als Jungenfarbe durch und halten sich seitdem auch. Nicht zuletzt dadurch, dass wir als Konsument*innen dieses Farbschema unterstützen, welches sich inzwischen in allen Lebensbereichen wiederfindet.

Die Frage, die bleibt, ist doch: Warum sind wir von neutraler Kleidung für Kinder abgekommen? Und sollten wir vielleicht dahin zurückfinden?

Wie auch immer: Wir können zum Glück alle selbst entschieden, was wir tragen wollen. Und wenn man sich nicht zwischen Blau und Rosa entscheiden kann, gibt es eine ganz einfache Lösung: Lila. Ich habe ja gehört, dass das eine wunderbare Farbe ist. 😉