Spiele-Test: MABULA

Steffen-Spiele, 2021
Autor: Néstor Romeral Andrés
2 Spieler:innen, ab 9 Jahre,
ca. 15 Minuten

Zu zweit tretet ihr gegeneinander an. Dabei stehen eure jeweiligen Murmeln gegeneinander im Wettstreit. Eure Aufgabe klingt einfach. Ihr müsst am Ende nur möglichst viele eurer Murmeln miteinander verbunden haben.

Abwechselnd schiebt ihr eure Murmeln über das Spielfeld. Kommt eine Murmel ins Spiel, werden alle Murmeln auf die sie trifft mit weitergeschoben – eure eigenen und die anderen. Achtet also gut darauf, was passiert. Durch geschickt verschobene Murmeln könnt ihr zusammenhängende Gruppen trennen oder ganz neu zusammenbringen. Passt auf, dass ihr zur rechten Zeit noch eine Murmel am Rand übrighabt, sonst geht euer Plan womöglich nicht auf.

Steffen-Spiele wird auch bei „mabula“ dem eigenen Anspruch gerecht: „Schöne Spiele aus Holz in klarem Design in maßgefertigten Schachteln“. Das Spielfeld ist aus einem dicken Holzbrett gearbeitet und die Murmeln aus festem Glas. Die wenigen Regeln sind schnell gelernt und die Partien trotzdem sehr taktisch und immer wieder aufs Neue überraschend. Nach einer Partie habt ihr sicher sofort Lust auf die nächste. Schnell werdet ihr merken, dass die Spiele nach mehreren Runden immer anspruchsvoller werden. Ihr lernt die Taktik der anderen kennen und versucht darauf zu reagieren.

4 von 5 Pöppeln vergibt Oliver Mahn.