“Wen siehst Du?”

Augmented Reality von der aej in Kooperation mit jungen Muslimen

Im April 2015 hat das neue Kooperationsprojekt der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend e.V. (aej) begonnen. Im Rahmen des fünfjährigen Projekts “Junge Muslime als Partner” sollen die muslimischen Verbände „Bund der muslimischen Jugend“ (BDMJ/ DITIB Jugend), „Muslimische Jugend in Deutschland“ (MJD) und der „Verband der islamischen Kulturzentren e.V.“ (VIKZ) dabei unterstützt werden, sich weiter zu etablieren und Zugang zu jugendverbandlichen Strukturen zu erlangen. Mit der verstärkten Sichtbarmachung muslimischen Engagements in der Jugendarbeit soll zugleich der wachsenden Tendenz von Islam- und Muslimfeindlichkeit entgegengewirkt werden.

Als Teil der Materialsammlung, die projektbegleitend entsteht, wurde im vergangenen Jahr eine Augmented Reality (AR)-App produziert.

Die App funktioniert mit zugehörigen Spielkarten. Sie zeigen zehn unterschiedliche Porträts. Am besten mindestens zu zweit werden Gedanken zu den Personen ausgetauscht. Wie schätzt du die Person auf den ersten Blick ein – welchen Beruf hat die Person, wo kommt sie her, welcher Religion gehört sie an? Im Anschluss an die Diskussion können die Bilder mit dem Smartphone gescannt werden. Die zuvor installierte App spielt dann die zum jeweiligen Bild gehörigen Kurzvideos ab, in denen sich die porträtierten Personen selbst vorstellen. Es geht darum sich Vorurteilen bewusst zu werden und Zuschreibungen zu reflektieren.

Die Spielkarten sind ab Frühjahr 2019 im gesamten Infopaket kostenlos erhältlich. Für Android und iOS ist die App unter dem Titel „Wen siehst Du?“ verfügbar. Die Karten stehen bereits online zum download bereit.

vergeben Lena Dohmann und Lena Simosek